You are here

Das Terroir

Der Charakter eines Wassers

Kein Teil der Erde ist wie der andere. Wenn es um Geographie, Geologie oder Klima geht, unterscheiden sie sich alle. Denn es ist die Natur, die über Geschmack und Qualität bestimmt. So wie bei Acqua Panna, dessen Herkunft seine ganz eignen Merkmale formt.

Wenn es um Weine geht, haben Sie den Begriff Terroir bestimmt schon einmal gehört. Er bezeichnet das Zusammenspiel aller natürlichen Parameter, die den Charakter eines Produktes beeinflussen. Beim Wein sind das die Hinweise auf seine Geschichte: die des Erdbodens und der enthaltenen Mineralstoffe, die von den Wurzeln zur Weinrebe weitergetragen werden. Nach dem gleichen Prinzip wird auch dem Wasser, das sich in unterirdischen Reservoirs sammelt, eine Identität verliehen.

Geographie, Geologie und Klima kombiniert mit einem Quäntchen Finesse - Das ist das Erfolgsgeheimnis aller toskanischen Regionalprodukte. Wenn man so will, sind sie schon von Natur aus unnachahmlich. Mit anderen Worten: In der toskanischen Küche schlägt das Herz der Region. Bester Beweis ist der Weinbau mit klangvollen Namen wie Chianti, Brunello oder Vernaccia. Hinzu kommen 455 typische Spezialitäten. Eine kleine Auswahl: naturbelassenes Olivenöl ("Das grüne Gold der Toskana"), die berühmten Chianina-Rinder, knusprige Cantuccini oder der beliebte Pecorino-Käse.

Und auch Acqua Panna vereint diese beiden Seiten. Ein einzigartiges Resultat, so wie es wohl nur die magische Zusammenarbeit von Mensch und Natur zustanden bringen kann.

Die Standards, denen wir uns verpflichtet fühlen